8.2.3. Die Abnahme der primären und getriebenen Welle

Die primäre Welle kann zusammen mit der getriebenen Welle abgenommen werden. Wenn man die primäre Welle oder das konische Rollenlager ersetzen muss, so muss man die Antriebswelle wieder regulieren, wie es es ist niedriger beschrieben ist.
Für die Abnahme der primären und getriebenen Welle muss man das Folgende erfüllen:

Die Abb. 179. Die Anordnung der Details in kartere die Getrieben: 1 — der Finger der Umschaltung der Sendungen; 2 — der Bolzen, 16 N·m; 3 — die Buchse für den Knoten der Befestigung des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 4 — der Hebel der Umschaltung der Sendungen; 5 — der Pfropfen; 6 — die Welle des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen; 7 — karter die Getrieben; 8 — die Sicherheitsklemme für die Gabel des Einschlusses der fünften Sendung; 9 — der Schnitzpfropfen; 10, 11 — die Schnitzpfropfen; 12 — richtend die Einschlüsse der fünften Sendung




- karter die Getrieben und karter die Kupplungen zu teilen, wie es in podrasd beschrieben ist. 8.2.1. Auf der Abb. 179 sind die Details vorgeführt, die in kartere die Getrieben gelegen sind. Einige Details, möglich, sind schon herausgenommen, wenn die Getriebe vollständig geordnet war. Die Welle 6 (die Abb. 179) des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen muss man oprawkoj ausschlagen, nachdem der Pfropfen 5 herausgenommen sein wird, (siehe die Abb. 167). Oprawku festzustellen, wie gezeigt in der Abb. 168. Wenn man den Finger der Umschaltung der Sendungen 1 abnehmen muss (siehe die Abb. 179), so ist nötig es nach der Anlage oder dem Ersatz seine Regulierung durchzuführen, wie es in der vorhergehenden Abteilung beschrieben ist, um soosnost mit der Anschlussbuchse festzustellen.

Die Abb. 167. Die Abnahme des verdichtenden Pfropfens neben der Getriebe




Die Abb. 168. Wybiwanije borodkom der Welle des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen




Das Lager des Hebels 4 Umschaltungen der Sendungen kann man nach wywintschiwanija des Bolzens 2 und die Abnahme der Buchse 3 herausnehmen:
- Einerseits die Getrieben zwei Pfropfen 9 und 10 herauszuziehen und, die sich unter ihnen befindenden Details freizumachen;
- Den Schnitzpfropfen 11 kartera die Getrieben herauszuziehen. Er hält in kartere die Welle des Rückwärtsgangs fest;
- Die Welle die 7 Rückwärtsgänge (die Abb. 180) auszuschlagen;

Die Abb. 180. Die Zahnräder und die Wellen der Getriebe: 1 — die getriebene Welle; 2 — richtend die Umschaltungen der ersten/zweiten Sendung; 3 — richtend der Umschaltung/Gabel der Umschaltung der dritten/vierten Sendung; 4 — die primäre Welle; 5 — richtend die Einschlüsse des Rückwärtsgangs; 6 — der Wendehebel; 7 — die Welle des Rückwärtsgangs; 8 — das Zahnrad des Rückwärtsgangs




- Die primäre Welle, die getriebene Welle, das Zahnrad des Rückwärtsgangs mit der Welle des Rückwärtsgangs und beiden übertragungs- richtend, zusammen zurückzuführen und für ein ganz kartera, wie gezeigt in der Abb. 181 herauszunehmen;

Die Abb. 181. Die Abnahme der Wellen der Getriebe: 1 — die Welle der Sendung des Rückwärtsgangs; 2 — das Zahnrad des Rückwärtsgangs; 3 — der Luftzug der Gabeln der Umschaltung der ersten/zweiten Sendung; 4 — die getriebene Welle; 5 — die primäre Welle; 6 — der Luftzug der Gabeln der Umschaltung der dritten/vierten Sendung




- Die Auseinandersetzung des herausgenommenen Satzes der Zahnräder der Getriebe auf die abgesonderten Details durchzuführen. Auf der Abb. 180 ist es vorgeführt, wie die Details miteinander verknüpft sind. Die Gabeln des Einschlusses der Sendungen werden aus gleitend muft der Synchronisatoren einfach herausgenommen.
Alle Details vor der Durchführung der Prüfung auszuwaschen sorgfältig.