8.6. Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen

8.6.1. Die Abnahme und die Anlage des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen
8.6.2. Die Regulierung des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen




Die Abb. 209. Die Details des Körpers des Hebels der Umschaltung der Sendungen und des Luftzuges der Gabel der Umschaltung der Sendungen: 1 — der Griff des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 2 — die Manschette des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 3 — die Buchse; 4 — die Klemmklammer; 5 — der Luftzug der Gabel der Umschaltung der Sendungen; 6 — das Element des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 7 — die Verlegung; 8 — die Plastmutter; 9 — die fernbetätige Buchse; 10 — der Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 11, 12 — die Verlegung; 13 — das Tau; 14 — das Lager des Luftzuges des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 15 — der Bolzen; 16 — die Klemmklammer; 17 — die Mutter, 20 N·m; 18 — der Winkelfinger; 19 — die Montagebuchse; 20 — der Bolzen, 20 N·m; 21 — der umschaltende Finger




Die Abb. 210. Die Details des Hebels der Umschaltung der Sendungen und des Taus auf der unteren Seite: 1 — der Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 2 — die Verlegung; 3 — der Bolzen; 4 — der Einstelexzentriker; 5 — der Ring; 6 — das Element des Hebels der Umschaltung der Sendungen; 7 — spannkräftig raspornyj der Stift; 8 — die Feder; 9 — die Kugel; 10 — spannkräftig raspornyj der Stift; 11 — das zentrierende Lager; 12 — die Buchse; 13 — richtend; 14 — der Stift; 15 — die Sicherheitsscheibe; 16 — die Stützplatte; 17 — die Halterung; 18 — die Haarnadel, 20 N·m; 19 — die Buchse; 20 — das Tau; 21 — die Verlegung




Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen besteht aus zwei Knoten. Im Oberteil befindet sich der Hebel der Umschaltung der Sendungen mit dem Antrieb der Verwaltung des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen, im unteren Teil — der untere Teil des Hebels der Umschaltung der Sendungen und der Knoten der Vereinigung der Taus der Umschaltung. Auf der Abb. 209 und 210 sind die Details des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen vorgeführt.
Bei der Durchführung der Arbeiten auf dem Mechanismus der Umschaltung der Sendungen innerhalb des Autos oder auf seiner unteren Seite muss man das Folgende berücksichtigen:
- Bei der Abnahme der Manschette 2 nicht zu vergessen (die Abb. 209,) vom Montagerahmen sie auf dem Hebel der Umschaltung bei der Montage festzustellen;
- Die Klemmklammer 4 verbindet den Griff mit dem Hebel;
- Die Verlegung 7 wird zwischen dem Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen und dem Boden des Autos festgestellt;
- Die Plastmutter 8 dient für die Befestigung der Konsole auf dem Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen. Vor der Abnahme des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen abzuwenden;
- Die fernbetätige Buchse 9 ist zwischen der Konsole und dem Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen bestimmt;
- Die Verlegung 11 wird zwischen dem Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen und der Stützplatte festgestellt;
- Das Tau der Umschaltung der Sendungen 13 gewährleistet die Umstellungen im Mechanismus der Umschaltung;
- Das Lager des Luftzuges die 5 Hebel der Umschaltung der Sendungen besteht aus einigen Teilen und bei der Abnahme wird zerstört. Bei der Anlage des neuen Lagers, darauf zu folgen, dass das Entspannen der Plastbeilagen nicht geschah;
- schestigrannuju die Mutter vom 17 Moment 20 N·m festzuziehen, vorläufig den Mechanismus der Umschaltung der Sendungen reguliert;
- Die Einstellschraube des Fingers des Hebels der Auswahl der Sendungen vom Moment 20 N·m festzuziehen;
- Der Einstelexzentriker betritt den Eingriff mit dem Hebel der Umschaltung der Sendungen. Wenn er abgenommen wurde, so muss man den Mechanismus der Umschaltung der Sendungen wieder regulieren;
- Das Element 6 (die Abb. 210) des Hebels der Umschaltung der Sendungen kann man und feststellen zusammen mit dem Tau 19 Umschaltungen der Sendungen ohne Demontage des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen abnehmen;
- Spannkräftig raspornyj den Stift 7 kann man entsprechend wykolotkoj ausschlagen;
- Um spannkräftig raspornyj den Stift 10 auszuschlagen, muss man den Hebel der Umschaltung der Sendungen in den Schraubstock zudrücken und, den Stift wykolotkoj ausschlagen;
- Das Lager des Hebels der Umschaltung der Sendungen wypressowywajetsja aus dem Hebel oder sapressowywajetsja in ihn zusammen mit der Richtenden;
- Die Buchse 12 ist für den Bolzen des Deckels des Lagers vorbestimmt;
- Für die Demontage der Stützplatte ist nötig es 16 die Anschlusslaschen auf dem Körper des Hebels der Umschaltung der Sendungen abzustellen;
- Die Halterung 17 dient für die Befestigung des Taus 19. Es, möglich, es fällt wypressowywat und sapressowywat mit der Hilfe oprawki;
- Die Haarnadel 21 wird in die Getriebe eingeschraubt und zieht sich vom Moment 20 N·m hin.