7.3. Die Anlage der Kupplung

Die Anlage der Kupplung wird in der Reihenfolge, rückgängig der Demontage durchgeführt. Die besondere Aufmerksamkeit muss man auf das Folgende wenden:
- Wenn die vorige Kupplung festgestellt wird, muss man die Lage der Markierung, die bei der Demontage bemerkt ist prüfen. Dank ihm bleibt der Ausgleich der Kupplung und des Schwungrades erhalten. Die neue Kupplung kann man von den Bolzen in einer beliebigen Weise festigen, da sein statischer Ausgleich bei der Herstellung schon erfüllt ist;
- Zentrierend oprawka wird für das Zentrieren der führenden Disk verwendet. Dieser oprawka soll in den Eingriff der führenden Disk eingehen und, den Zapfen zu haben, der nach den Umfängen für den Untergang des Lagers der Kurbelwelle herankommt (die Abb. 139). Man kann auch die alte Welle der Getriebe verwenden. Die erfahrenen Mechaniker können otzentrirowat die führende Disk und "auf den Spion»;

Die Abb. 139. Das Zentrieren der getriebenen Disk mit der Hilfe oprawki (die Verwendung von der rechten Seite dient für die Fixierung des Schwungrades von proworatschiwanija)




- Die Bolzen der Befestigung der Kupplung gleichmäßig kreuzweise bis zu 20 N·m festzuziehen. Nur die speziellen Bolzen zu verwenden. Dabei muss man das Schwungrad wieder festlegen. Das Servicezentrum Volkswagen verwenden für dieses Ziel das auf die Abb. 139 vorgestellte Instrument, das für stoporenija den gezahnten Kranz des Schwungrades vorbestimmt ist;
- Den Motor oder die Getriebe festzustellen, (siehe entsprechend podrasd.).