18.1.2. Der Kopf des Blocks der Zylinder und die Ventile

Der Innendurchmesser richtend, mm       
Der Spielraum zwischen dem Kern des Ventiles und der Buchse, mm:
Die Einlassventile        
Die Abschlußventile       
Die Sättel der Ventile:
Der Winkel der Fase des Sattels des Ventiles, den Hagel       
Die Breite der Sättel der Ventile einlass- und abschluß-, mm      

Der Durchmesser des Tellers des Ventiles, mm:

Einlass-                             
Abschluß-
7,013–7,035

1,0 (für die Ausführung der Messungen siehe entsprechend rasd.)
1,3 (für die Ausführung der Messungen siehe entsprechend rasd.)

45 °
2,2

Der Motor im Umfang die 1,05 l
32,00
29,00
Der Motor im Umfang die 1,3 l
32,10
29,0
Der Motor im Umfang die 1,4 l
35,60
29,0
Der Motor im Umfang die 1,6 l
35,60
29,0
Die Länge des Ventiles, mm:

Einlass-                              
Abschluß-                               
Der Motor im Umfang die 1,05 l
99,30
99,10
Der Motor im Umfang die 1,3 l
94,50
95,00
Der Motor im Umfang die 1,4 l
94,80
95,0
Der Motor im Umfang die 1,6 l
94,80
95,0
Der Durchmesser des Kernes des Ventiles, mm:
Die Einlassventile, außer den Motoren
Im Umfang 1,0 l      
Die Einlassventile, die übrigen Motoren       
Die Abschlußventile, außer den Motoren
Im Umfang 1,0 l       
Die Abschlußventile, die übrigen Motoren       

                       





6,963
6,970

6,950
6,943


Der Durchmesser des Tellers des Ventiles                      
Die Einlassventile                     
Die Abschlußventile
1,0 l
30,80
27,80
1,3 l
30,90
34,40
1,4/1,6 l
27,80
27,80
Die Kolben und die Triebstangen:                       
Der Nenndurchmesser, mm                       
1. reparatur-, mm                       
2. reparatur-, mm                     
3. reparatur-, mm
1,0 l

74,985
75,235
75,485
1,3 l

76,470
76,720
76,970
1,4/1,6 l

76,470
76,720
77,220
77,970
Die Stelle der Abmessung des Durchmessers des Kolbens
10,0 mm von der unteren Kante des Rockes des Kolbens unter dem Winkel 90 ° zur Achse des Kolbenfingers
Der höchstzulässige Verschleiß
Nach dem Durchmesser des Kolbens, mm       
Der Spielraum des Kolbens im Zylinder, mm:
Der Nominelle       
Äusserst zulässig       
Die Kolbenringe:
Die Anzahl der Ringe       
Die Spielraüme der Ringe in den Rillen des Kolbens, mm:
kompressionnyje die Ringe (ober und nischne)      
maslos'emnoje, einen Teil        
Der äusserst zulässige Spielraum der Ringe
In den Rillen des Kolbens, mm

0,04 mm vom Nenndurchmesser

0,03
0,07

3

0,04–0,08
0,04–0,08 Abmessung des Spielraums des Rings in der Gebühr (aus drei Teilen wird nicht erzeugt)

0,15
Die Spielraüme in den Schlössern der Kolbenringe, mm:
Ober kompressionnoje der Ring:       
Unter kompressionnoje der Ring:
maslos'emnoje der Ring:               
Ein Teil               
Drei Teile               
Der zulässige Spielraum beim Verschleiß               



Der Motor 1,0 l
0,20–0,50
0,25–0,50
0,140–1,40
Die übrigen Motoren
0,40–0,60
0,40–0,70
1,0
Die Umfänge des Kolbens (siehe die Abb. 61), mm:

Und
b
Mit (der Durchmesser der Höhle der Brennkammer im Kolben)                               
d (der Durchmesser des Kolbenfingers)                               
Der Motor im Umfang die 1,05 l
39,40
6,9
57,00
20,00
Der Motor im Umfang die 1,3 l
22,40
7,0
59,00
17,00
Der Motor im Umfang die 1,4 l
19,80
5,9
60,00
17,00
Der Motor im Umfang die 1,6 l
22,40
7,8
69,00
17,00
Die Triebstangen:
Der axiale Spielraum in den Lagern, mm         
Der zulässige Spielraum beim Verschleiß, mm       
Der Arbeitsspielraum in den Lagern der Triebstangen       
Die Kurbelwelle:
Die Wahrnehmung der axialen Bemühung

Die Erfüllung gründlich / schatunnych der Lager       
Axial ljuft der Kurbelwelle, mm       
Der zulässige Spielraum beim Verschleiß, mm       
Der Spielraum der gründlichen Lager, mm        
Der Spielraum beim Verschleiß, mm        
schatunnych der Lager, mm        
Der zulässige Spielraum beim Verschleiß, mm        
Der höchstzulässige ovale Charakter schejek, mm       
Der Durchmesser schejek der gründlichen Lager
(Mit dem Zutritt von–0,022 bis zu–0,037 mm), mm:
Der Nominelle        
Reparatur- 1.       
Reparatur- 2.        
Reparatur- 3.

0,05–0,31
0,40
Siehe «die Kurbelwelle»

Die Regelungsscheiben (vier) auf dem zentralen gründlichen Lager
Die dünnwandigen Beilagen
0,07–0,18
0,20
0,03–0,08
0,17
0,03–0,076
0,091
0,03


54,00
53,75
53,50
53,25
Der Durchmesser schejek schatunnych der Lager, mm:
Der Nominelle                 
Reparatur- 1.               
Reparatur- 2.                
Reparatur- 3.
Der Motor 1,0 l
42,00
41,75
41,50
41,25
Die übrigen Motoren
47,80
47,55
47,30
47,05
Die Zutritte beim Schleifen, mm:
Der Motor im Umfang die 1,0 l       
Die übrigen Motoren, die ausgegeben sind
Bis zum Ende 1995               
Die Motoren der Ausgabe
Vom Anfang 1996        

Die Zündanlage
Der Moment der Zündung (wenn wird reguliert):       
Bei der Kontrolle       
Bei der Regulierung       
Die Ordnung der Arbeit der Zylinder       
Die Markierung des Momentes der Zündung

Von–0,20 bis zu–0,35

Von–0,022 bis zu–0,037

Von–0,022 bis zu–0,037



2–7 ° bis zu WMT bei 750–800 Minen-1
(5 ± 1) ° bis zu WMT bei 750–800 Minen-1
1–3–4–2
Das Zeichen auf der gezahnten Scheibe, des Zeichens auf der Regelungsplatte: "Über" (der obere tote Punkt) und «Z» (der Moment der Zündung)
Die Regulierung des Momentes der Zündung bei 3000 Minen-1:
Bei der Kontrolle       .
Der Motor im Umfang die 1,0 l       
Der Motor im Umfang die 1,3 l       
Der Motor im Umfang die 1,4/1,6 l       
Die zentrifugale Regulierung       
Die Vakuumregulierung       
Die Zündkerzen:
Die Marke       
Die Entfernung zwischen den Elektroden, mm       
Der Moment des Zuges der Kerze, N·m      
Das System des Schmierens des Motors:
Der minimale Druck im System, kpa      
Der maximale Druck im System, kpa        
Die Kapazität, den l:
Mit dem Filter        
Ohne Filter       
Der fette Filter       
Ljufty der Zahnräder der fetten Pumpe       
Das System der Abkühlung:
Der Typ       






Die Kapazität des Systems der Abkühlung, den l       
Die kühlende Flüssigkeit:
Bis zu–25 ° Mit       
Bis zu–35 ° Mit

Siehe entsprechend podrasd
39–45 ° bis zu WMT
33–39 ° bis zu WMT
30–36 ° bis zu WMT
Das Automatische
Das Automatische

NGK BUR 6 ET
0,7–0,9
25

200 bei 2000 Minen-1 und 80 °s
700

3,4
3,0
Nicht zerlegbar
Siehe rasd. 3

Flüssigkeits- mit der zentrifugalen Pumpe. Die Regulierung mit Hilfe des Thermostaten. Der bestimmte unabhängig erweiternde Behälter. Der Lüfter mit dem elektrischen Antrieb, aufgenommen vom Thermoschalter, der auf der linken Seite des Heizkörpers gelegen ist



5,6

2,25 l des Frostschutzmittels, 3,35 l des Wassers
2,8 l des Frostschutzmittels, 2,8 l des Wassers