12.4. Die Montage amortisatornoj die Theken

Die Montage amortisatornoj die Theken wird in der Reihenfolge durchgeführt, der Rückauseinandersetzung, man muss das Folgende dabei beachten.
Der querlaufende Hebel der Aufhängung. Wenn das Stützkugelgelenk abgenommen war, so es feststellen muss es entsprechend der Beschreibung siehe podrasd. 12.5.
Die Wendefaust:
- Das notwendige Instrument zwischen beiden Ebenen auf der unteren Seite amortisatornoj die Theken einzustellen und, nach einer Linie der Öffnung unter die Bolzen festzustellen;
- Vorsichtig beider eingeschmierten Bolzens einzuschlagen, dabei das Schnitzwerk nicht beschädigend. Danach, die Bolzen zu entfalten, um sie wieder in die früher bemerkte Lage herauszuführen. Nur kann man die ursprüngliche Unordnung der Räder so aufsparen. Andernfalls die Unordnung der Räder zu regulieren;
- Auf beider Bolzens die selbstgestoppten Muttern festzustellen und, von ihrem Moment 95 N·m, nicht proworatschiwaja dabei die Bolzen festzuziehen.
Die Feder:
- Vor der Anlage der Feder ist nötig es sich zu überzeugen, was ihr Schutzüberzug nicht beschädigt ist, da sich die Korrosion anders bilden kann. Wenn beide Federn abnahmen, sie auf die vorigen Stellen festzustellen;
- Das untere Ende der Feder entsprechend der Form des Tellers amortisatornoj die Theken festzustellen;


Die Abb. 268. Die Verwendung VAG 1403 für die Kompression der Feder der Aufhängung




- Die Feder zusammenzupressen (siehe die Abb. 268) und, sie auf amortisatornuju die Theke festzustellen;

Die Abb. 260. Die Details amortisatornoj die Theken: 1 — der Stock des Dämpfers; 2 — der Puffer; 3 — die Schutzkappe; 4 – die Feder; 5 — die obere Tasse der Feder; 6 — das hartnäckige Lager amortisatornoj die Theken; 7 — die obere Stütze amortisatornoj die Theken; 8 — die Mutter, 60 N·m; 9 — die hartnäckige Disk; 10 — die selbstgestoppte Mutter, 60 N·m




- Das Lager amortisatornoj die Theken und andere Details entsprechend der Abb. 260 festzustellen und, die Mutter anzuschrauben;
- Die Mutter des Stockes des Kolbens beim Abhalten des Stockes in der fixierten Lage vom Moment 60 N·m festzuziehen.
Das Lager des Rads:
- Bei der Anlage des neuen Lagers, auf der äusserlichen Seite der Wendefaust den spannkräftigen Sperrring einzustellen und die innere Oberfläche des Netzes des Lagers mit dem Graphitschmieren einzuschmieren;

Die Abb. 270. Sapressowka des Lagers des Rads in die Wendefaust: 1 — oprawka; 2 — der Einschub; 3 — die Stützplatte




- Den Körper des Lagers des Rads unter die Presse und sapressowat das Lager des Rads von der inneren Seite nach draußen festzustellen;

Die Warnung
Keinesfalls zuzulassen, damit die Bemühung auf den Vorsprung amortisatornoj die Theken fiel. Sapressowywat das Lager, bis er sich in den spannkräftigen Sperrring sträuben wird. Es soll in der Rille sicher sitzen. Auf der Abb. 270 ist es vorgeführt, wie die Wendefaust auf den Tisch der Presse feststellen.

- sapressowat die Radnabe. Die Radnabe dazu, auf den Tisch der Presse festzustellen, und die Wendefaust mit dem schon bestimmten Lager des Rads — über dem Zapfen der Nabe. oprawku auf den inneren Ring des Lagers des Rads und sapressowat den ganzen Knoten in die Nabe festzustellen. Auf der Abb. 271 ist es vorgeführt, wie sapressowywajutsja diese Details. Vorläufig priwernut der gezahnte Kranz ABS zur Radnabe, wenn er (wenn abgenommen war ABS bestimmt ist);

Die Abb. 271. Sapressowka die Radnaben ins Lager des Rads: 1 — der Stock der Presse; 2 — druck- das Element




- Den Reflektor und die Disk des Bremsmechanismus festzustellen.